Archive for April 2013

Ich geh betteln. Wer geht mit. Samstag 27. April 15 Uhr Mariahilferstraße 42-48

April 11, 2013
  • Mariahilferstraße 42-48
  • An diesem Samstag Nachmittag sollten 100 oder 200 oder 300 Leute in der Mariahilferstraße auf dem Gehsteig sitzen, mit einem Plastikbecherl und einer Papptafel auf der zum Beispiel steht: „Bitte helfen Sie mir, das Recht zu verteidigen, Menschen um Hilfe zu bitten. Geldspenden werden umgehend an BettlerInnen weitergeleitet.“ Oder etwas in der Art halt, bleibt jedem und jeder freigestellt. Es sollte aber immer in irgend einer Form um Hilfe gebeten werden. Treffpunkt beim Gerngroß. Keine Demo, kein Marsch, keine angemeldete Veranstaltung. Einfach nur Bettelei.https://www.facebook.com/events/461473583924554/?notif_t=plan_user_invited
Advertisements

Schutzlose Unsicherheitsherde

April 8, 2013

bettlerstachmichnieder«Die Bürger fühlen sich gestört» – Bettler_innen sind also keine Bürger_innen?

Dass sich Ereignisse und Entwicklungsstufen der Gesellschaft und Geschichte in Zyklen wiederholten, wollen wir nicht annehmen: Die Chancen, gerechtere Verhältnisse zu erkämpfen, wären dann gering. Die Anhänger_innen der Zyklen-Theorie haben ein starkes Argument: Die Krise wird stärker, und die Schutzlosesten werden zu Sündenböcken aufgeblasen. Wie das schon immer der Fall war. Die auflagestärksten Blätter Österreichs intensivieren ihre Anti-Bettler_innen-Kampagne.  Von Robert Sommer. Erschienen im Augustin 341. Foto: Krone

Der «Kurier» ist seinem Selbstverständnis nach seriöser als die führenden Massenzeitungen, die zum Teil Gratiszeitungen sind. Dennoch: Bettler_innen kommen in seiner Berichterstattung fast ausschließlich als Plage vor. Eine kleine Chronologie der «Bettler»-Schlagzeilen, die das erschreckende Verschwinden von Humanität aus dem Tagesjournalismus des Raiffeisen-Blattes ausdrückt: (more…)


%d Bloggern gefällt das: