Pogrome gegen Roma jetzt auch in Bulgarien.

by

September 25th, 2011  | Quelle: d´Roma Blog

Wie bulgarische Medien berichten, haben sich Einwohner aus dem Dorf Katuniza (Катуница) und Fußballhooligans aus der zweitgrößten bulgarischen Stadt Plovdiv am Samstagabend im Ort versammelt und drei Häuser der Großfamilie des Politikers Kiril Rashkov  gestürmt und teils in Brand gesetzt. Eines der Gebäude wurde dabei weitgehend zerstört. Inmitten des Tumults kollabierte ein 16-jähriger Junge, der wenig später an Herzversagenverstarb. Rund 2000 Fußballanhänger haben sich an dem Überfall beteiligt, während die Einwohner des Dorfes laut dem bulgarischem Fernsehsender bTV vor der Gewalt zurückschreckten. Ein großer Teil der Angreifer trug Masken und Perücken. Novinite schreibt: „Some 2000 soccer hooligans from the fan clubs of Lokomotiv Plovdiv FC, Botev Plovdiv FC, joined later by fans from Sofia’s CSKA and Levski football clubs and football fans from the southern city of Stara Zagora, took part in attack.“

230 auswärtige Polizisten wurden in den ca. 2400 Einwohner zählenden Ort gebracht, beschränkten ihren Einsatz jedoch zunächst vor allem darauf, das Terrain abzuriegeln, um die Löscharbeiten zu ermöglichen. Die Zurückhaltung der Polizei, die es unterließ, die Brandstifter auszuforschen, erklärte das Innenministerium mit der Absicht, jede weitere Eskalation und mögliche Verletzte und Opfer bei Zusammenstößen mit der Polizei zu vermeiden. Die Medien berichten von 127 Verhaftungen. Die Polizeikräfte riegelten den ganzen Ort für die Dauer der Nachtstunden ab. Die angegriffene Roma-Familie Rashkov wurde von der Polizei evakuiert und an einen nicht bekanntgegebenen Ort in Sicherheit gebracht.

Hintergrund der Gewalt ist ein Zwischenfall am Freitag, bei dem ein 19-Jähriger aus Katuniza ums Leben kam. Nach einem Streit zwischen ethnischen Bulgaren und einigen aus Stolipinovo angereisten Roma, die einer Einladung der Familie Rashkov gefolgt waren, war der junge Mann von einem mit Roma besetzten Auto erfasst worden. Daraufhin kam es zu einem Angriff aufgebrachter Dorfbewohner auf das Anwesen der Familie Rashkov:

Minutes after the incident, angry people from the village began to gather. They were able to break the police chain and attack and destroy some of Rashkov’s property. One of the houses was set on fire, but was extinguished by firefighters who arrived on the scene. Five people – two young men from the village and three policemen were injured after another Roma vehicle drove through the crowd – one of the men, 30, has head trauma; the other, 18, has a broken hip. (…) Two policemen have sustained broken arm bones while the third has cuts and rub sores.

Die Polizei verhaftete einige der Autoinsassen, der 55-jährige Lenker hingegenflüchtete, wurde aber inzwischen verhaftet. Die Lage eskalierte am nächsten Tag erneut, nachdem Einwohner bei einem Treffen mit der Polizei die Entfernung der Roma aus dem Ort verlangt hatten. Sie beschuldigen die wohlhabende Roma-Familie seit langemkrimineller Machenschaften und das Dorf zu terrorisieren. Der Mob zog nach der Besprechung abermals zu den Roma-Häusern, zerstörte Fensterscheiben und Fahrzeuge der Roma-Familie. Weitere Ausschreitungen für heute Sonntag werden befürchtet. 1000 bulgarische Biker sollen sich den Anti-Roma-Protesten in dem kleinen Ort bereits angeschlossen haben. Der bulgarische Premierminister Boyko Borisov mahnte alle Politiker und Parteien zu Besonnenheit; man dürfe diesen „Kriminalfall“ nicht weiter „politisieren“.

Den bulgarischen Quellen widerspricht übrigens die Darstellung der gerade publizierten dpa- bzw. APA-Kurzmeldung, die von „Zusammenstößen zwischen Roma und slawischen Dorfbewohnern“ und „Ausschreitungen zwischen den beiden Volksgruppen“ spricht.

(Text: dROMa-Red.)

Videos: Hotnews.ro

Quellen: http://www.novinite.com/view_news.php?id=132371
http://www.novinite.com/view_news.php?id=132370
http://www.novinite.com/view_news.php?id=132366
http://www.novinite.com/view_news.php?id=132375

http://www.novinite.com/view_news.php?id=132378
http://www.romea.cz/english/index.php?id=detail&detail=2007_2840
http://www.kleinezeitung.at/nachrichten/politik/2839732/ethnische-ausschreitungen-bulgarien.story

Advertisements

Schlagwörter: , , , , ,

Eine Antwort to “Pogrome gegen Roma jetzt auch in Bulgarien.”

  1. Pogrome gegen Roma jetzt auch in Bulgarien « dokumentationsarchiv Says:

    […] bettellobbywien: Pogrome gegen Roma jetzt auch in Bulgarien Bewerten: sharing is supporting!FacebookTwitterLinkedInE-MailMehrDruckenJoliprint – […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: