Archive for 3. Mai 2011

Tag 1 des steirischen Bettelverbotes: Prominente betteln in der Herrengasse.

Mai 3, 2011

Die BettlerInnen, die normalerweise in Graz betteln, wurden von der Grazer Polizei schon seit Wochen eingeschüchtert. 2000 Euro Strafe hat man ihnen in Aussicht gestellt, wenn sie nach dem 1.5. betteln. Jetzt wagen sich nur noch Prominente zum Betteln auf die Herrengasse: Pfarrer Wolfgang Pucher, Kurt Flecker, ehemals Landeshauptmannstellvertreter (SPÖ)… Bleibt nur die bange Frage: wie lange wird das Medieninteresse so groß und der Umgang der PolizistInnen mit Menschen, die am Boden sitzen, so freundlich und nur ermahnend bleiben? Denn klar ist: es wird bestraft und wer trotzdem sitzen bleibt wird mitgenommen. Und klar ist auch: bereits ein Becher vor sich reicht, dass das als „Betteln“ gilt. (Quelle: Facebook, Joachim Hainzl) (more…)

Werbeanzeigen

Kein Opfer.

Mai 3, 2011

Eine Gesprächrunde zum Film
„Natasha“ von Ulli Gladik mit Tina Leisch, Radiša Barbul, Susita Fink,
Maja Malle, Eva Moschitz, Sandra Selimovic Tina Leisch, Radiša Barbul, Susita Fink,

Mitwirkende der Roma-Revue „Schneid dir den Ärmel ab und lauf davon! Čin ći baj taj naš!“ diskutieren über den Dokumentarfilm Natasha von Ulli Gladik. Der Film kann als gelungenes Beispiel einer nicht-viktimisierenden Darstellung von gesellschaftlich Ausgegrenzten angesehen werden und eignet sich als Einstieg in eine Diskussion über Betteln, Armut und Ausgrenzung sowie Bildpolitiken und Strategien der Sichtbarkeit. Warum? Lesen Sie weiter… (more…)

DIE ANTIBETTELMAFIA

Mai 3, 2011

Graz, ein Wohnhaus in der Mariengasse, April 2011.
Seit einigen Wochen müssen die BewohnerInnen dieses Hauses täglich mit unerwünschten Besuchern rechnen. Sogar spät abends. Meist sind es vier oder fünf Männer, die da unaufgefordert ihre Zimmer betreten und nach Herkunft und Einkommen fragen. Nicht von den „Bettlerbossen“ ist hier die Rede, sondern von der Grazer Polizei, die da abendlich durch das Wohnhaus stiefelt. Für diesen Einsatz reicht anscheinend der Verdacht, dass die BewohnerInnen betteln.
Text: Ulli Gladik, erschienen in Malmoe, Foto: facebook (von Thomas Wolkinger) die Grazer Herrengasse am Tag 1 des Bettelverbots , (more…)

Filmabend „Natasha“ und Diskussion zum Bettelverbot in Salzburg

Mai 3, 2011

Donnerstag, 19. Mai · 18:30 – 21:30
Gesellschaftswissenschaftliche Fakultät Salzburg, Hörsaal 381
Rudolfskai 42
Salzburg, Austria

Am 19.5 um 18.30 lädt die GRAS, gemeinsam mit dem Friedensbüro und der Plattform für Menschenrechte, zur Dokumentation „Natasha“ mit anschliessender Diskussion mit der Regisseurin Ulli Gladik. Die Veranstaltung findet auf der Gesellschaftwissenschaftlichen Fakultät (Rudolfskai 42) im Hörsaal 381 statt. (more…)

Der Erbfeind: Arme und Kranke

Mai 3, 2011

Heute tritt das totale Bettelverbot in der Steiermark in Kraft. Die schwarz/grüne Stadtregierung hat in Graz wie erwartet keine Ausnahmeregelungen erlassen. Doch die wahren Sieger sind nicht die konservativen Hardliner. Weiter lesen: http://neonliberal.at/der-erbfeind-arme-und-kranke/

Vorfall gegen alte Bettlerin zeigt negative Auswirkungen der Bettelverbote

Mai 3, 2011

Hebein: Vorfall gegen alte Bettlerin zeigt negative Auswirkungen der Bettelverbote
Eine gebrechliche 74jährige Bettlerin wurde wegen angeblichen illegalen Bettelns abgeführt. Es ist billig, Menschen zu bestrafen, die ihr Leben mit kleinen Gaben von 50 Cent oder 1 Euro bestreiten müssen. http://wien.gruene.at/ots/2011/05/03/bettelverbot

Festnahme von Bettlerin am Schottentor; 19. April 2011

Mai 3, 2011

von R. G., Dienstag, 19. April 2011 um 18:04

Wurde heute Zeugin einer Festnahme am Schottentor. Über 70 jährige
verängstigte Bettlerin wird verhaftet. Ein menschenunwürdiges Bild:
Die 1,50m kleine, zerbrechliche, vom Leben gezeichnete Frau tut sich
sichtlich schwer beim Einsteigen in den Riesentransporter. Polizei
redet eindringlich auf sie ein. Erschrockene, aber passive
PassantInnen. (more…)


%d Bloggern gefällt das: