Archive for Oktober 2010

Nächstes BLW Treffen.

Oktober 24, 2010
Freitag, 29.10.2010 9:00-11:00 in Wien 5

Schwerpunkt: aktuelles & „internes“; weitere Aktionen; Verteilen der Info- und Adresszettel sowie der Stadtpläne

Neue MitarbeiterInnen und InteressentInnen: bitte die Adresse via Mail erfragen.

bettellobbywien@gmx.at

Advertisements

Filmpräsentation und Diskussion

Oktober 18, 2010

Der notwendige Feind von unten und außen?
Film und Diskussion


Sa, 6.11. 19h
Okaz, Gußhausstraße 14/3, 1040 Wien

Natasha. Ein Film von Ulli Gladik. Österreich 2009. 84 min. Bulgarisch mit deutschen Untertiteln. www.natasha-der-film.at

(more…)

Betteln-Ein Menschenrecht? Diskussionsveranstaltung in Salzburg.

Oktober 14, 2010

mit:  Marion Thuswald, Bettellobby Wien, Nicole Sevik, Verein Ketani für Roma und Sinti, Ingeborg Haller, Rechtsanwältin, Bürgerliste Salzburg, Robert Buggler, Armutskonferenz Salzburg

Moderation:  Hans Peter Graß, Friedensbüro Salzburg

Betteln – Ein Menschenrecht?

Ort: Friedensbüro Salzburg, Franz-Josef-Straße 3   Do, 14.10.2010, 19.30 Uhr

Betteln im öffentlichen Raum wird zunehmend in Frage gestellt. Begründet

werden Bettelverbote mit unterschiedlichsten Argumenten. Dienen sie für die

einen dem Schutz vor Ausbeutung und Menschenhandel, verweisen andere auf (more…)

Mehrsprachiger Infozettel und Adressliste von Hilfseinrichtungen für BettlerInnen in Wien! Zum Downloaden und Ausdrucken.

Oktober 12, 2010

Am besten helfen Sie BettlerInnen mit Geldspenden (denn dafür sitzen sie auf der Straße), doch auch mit Ihrer Aufmerksamkeit, mit freundlicher Ansprache und Anteilnahme und mit couragiertem Auftreten und Hilfe bei Polizeieinsätzen oder Übergriffen können Sie helfen. Und mit Ihrem Einsatz gegen die immer absurder werdenden Bettelverbote und Forderungen und Hetzkampagnen in Wien.

Um BettlerInnen den Zugang zu sozialen Einrichtungen zu erleichtern, hat die BettelLobbyWien nun eine Adressliste von Wiener Einrichtungen zusammengestellt. Hier zum Ausdrucken und Verteilen.

Die Einrichtungen sind mit ihren geringen Kapazitäten natürlich nur eine zusätzliche Hilfe und ersetzen für die Leute nicht die Notwendigkeit zu betteln.

Die Adressliste von Einrichtungen die Menschen (auch mit nicht österr. Staatsbürgerschaft) Essen, Kleidung und eine leider sehr beschränkte Zahl an Schlafplätzen anbietet gibt´s hier in ungarischer (AdressenBettlerInnenUngarisch), slowakischer (AdressenBettlerInnenSlowakisch), bulgarischer AdressenBettlerInnenBulgarisch) und rumänischer (AdressenBettlerInnenRumänisch) Sprache.

Sie können den Zettel ausdrucken und in den jeweiligen Landessprachen an BettlerInnen verteilen.

Weiters haben wir einen Infozettel (InfozettelDeutsch) in ungarischer (InfozettelUngarisch), slowakischer (InfozettelSlowakisch),bulgarischer (InfozettelBulgarisch), deutscher und rumänischer (InfozettelRumänisch) Sprache verfasst, der BettlerInnen über ihre Rechte im Zusammenhang mit der Polizei informiert. Der Infozettel sollte also sowohl auf Deutsch als auch in der Sprache ausgehändigt werden, die die BettlerIn spricht (damit auch die PolizistInnen gegebenenfalls gleich verstehen, um was es geht….)

Die BettelLobbyWien.


%d Bloggern gefällt das: