WKO PLAKATE in Hofer Filialen gesichtet.

by

„Weil sich die Kunden ängstigen“ argumentiert Robert Karl, Verkaufsleiter von Hofer, das Anbringen der Plakate in den Wiener Hoferfilialen. Doch warum ängstigen sich Menschen vor anderen Menschen, die am Boden sitzen und ihre Hand aufhalten? Weil seit Jahren das Gerücht verbreitet wird, dass BettlerInnen einer kriminellen Organisation angehören? Dies Plakatkampagne schürt genau  dieses Vorurteil:  „Dass wehrlose Menschen von Kriminellen zum Betteln gezwungen werden“ , steht da. Die Wr. Polizei unterstützt ebenso die Kampagne. Verwunderlich, denn die Polizei weiß ja, dass es „sehr selten“ (Zitat Peter Goldgruber) kriminelle Hintermänner gibt,und selbst zu den seltenen Hintermännern gibt´s keine konkreten Erhebungsergebnisse, sondern nur Vermutungen (siehe unten!).

Proteste gegen Hofer bitte an: Verkauf.TRU@hofer.at

Natasa Konopitzky von Oe1 interviewte Peter Goldgruber, Leiter der Sicherheits- und verkehrspolizeilichen Abteilung der Bundespolizeidirektion Wien im Dezember 2009. Hier ein Auszug aus dem Interview (Moment Leben heute, 17.12.2009):

Gibt es mafiöse Banden, bei denen die Bettler ihr Geld abliefern müssen?

Peter Goldgruber: Das lässt sich durch konkrete Erhebungsergebnisse so nicht beweisen und als Polizist kann ich Ihnen jetzt keine Vermutungen erzählen, sondern nur das, was sich beweisen lässt. Und das was sich beweisen lässt, ist momentan noch sehr wenig. Da sind wir bei den Ermittlungen noch in einem frühen Stadium.

Geht man davon aus, dass es  viele solcher Banden gibt?

Peter Goldgruber: Das kommt sehr selten vor, die meisten derartigen Behauptungen haben sich in Luft aufgelöst. in sehr vielen Fällen muss man sagen, kommen durchaus Familiengruppen zum Betteln, die hier zwar organisiert betteln, weil sie sich als Familienclan sozusagen absprechen und das aufteilen, wo aber kein gerichtlich strafbarer Hintergrund jetzt da ist, dass da irgendjemand gezwungen wird gegen seinen Willen zu betteln.

Werbeanzeigen

Schlagwörter: , , , , ,

3 Antworten to “WKO PLAKATE in Hofer Filialen gesichtet.”

  1. akbettlerinnen Says:

    Liebe Bettellobby,

    ich habe am 14.7. einen Protestbrief an die Fa. Hofer geschickt (siehe Anhang – liess sich nur ueber online-Formular abschicken.
    ich schicke auch die Antwort, die ich soeben erhielt, nur zwecks Dokumentation.
    Leider bleiben eure Stimmen bislang nahezu ungehoert. ich hoffe trotzdem, dass es gelingen wird, diese grässlichen Plakaten wieder aus dem Alltag zu verbannen.

    vielen Dank fuer Eure Arbeit und Euer Engagement!

    Kühle Sommertage,

    Barbara

    Betreff: Ihr Schreiben vom 14.07.2010

    Sehr geehrte Frau T,

    wir haben uns entschlossen in unseren Wiener Filialen die Poster anzubringen, weil es tagtäglich zu unzähligen Beschwerden unserer Kunden über die Bettler vor den Filialen kommt.

    Die Bettelei vor den Filialen ärgert und verängstigt viele Kunden.

    Wir möchten unseren Kunden einen angenehmen Einkauf ermöglichen und ersuchen diesbezüglich um Ihr Verständnis.

    Wir hoffen Sie dennoch bald wieder als zufriedene Kundin bei Hofer begrüßen zu dürfen.

    Mit freundlichen Grüßen

    Robert Karl
    Leiter Verkauf

  2. jimmybravo Says:

    pft lächerlich. wenn die bettlenden ruhig sind und nicht aufdringlich ists ja kein problem aber ich brauch keine hände im gesicht und geschriene rosenkranzverse. ich find das plakat gut zumal ja nicht das spenden verteufelt wird sondern lediglich eine transferumleitung auf anerkannte hilfsorganisation angeraten wird.
    sind selbige der „bettellobby“ nach weniger sinnvoll als direktzahlungen an unbekannte?

  3. In nur zwei Fällen ermittelt… « BettelLobbyWien Says:

    […] Widerspruch dazu stehen die Aussagen seines Kollegen Peter Goldgruber von der Bundespolizeidirektion Wien im Dezember 2009 zur Frage nach den mafiösen Bettelbanden. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: